Was bildest Du Dir ein?!

Thomas Krüßmann, Thomas K., Sport, Laufen, Langlauf, Dr. Strunz,

Jeder nimmt den Schuh, der ihm passt!

Im Real Life, im Präsenzgespräch unterhält man sich am besten von Angesicht zu Angesicht. Aber auch fernmündlich. Im Virtuell Life, im Internet schreibt man sich in Chats bzw. schickt Sprachnachrichten. Und wenn es die individuelle Ausstattung erlaubt, sieht man sich. Auf dem Bildschirm. In Videokonferenzen.

Meine Generation hat Zipperlein

Kaum, dass ich ein Gespräch mit einer bekannten Person gestartet und die interessanten Themen am Wickel habe, (Motorad fahren, KI, Kochen, Frauen) fängt diese an von persönlichen Zipperlein zu reden. Es ist für mich so auffällig, dass sich bei mir der Eindruck festsetzt, alle hätten Zipperlein! Oder sind es nur meine eigenen Bekannten, denen es so geht?

Für mich persönlich ist das der Moment, bei dem meine roten Warnlampen angehen. Mir persönlich geht es nämlich nicht so. Ich bin fit wie ein Turnschuh, ohne Zipperlein und sonstige Altlasten. Wenn ich das allerdings ungefiltert zu erkennen gebe, erzeuge ich Aggression. Gegen mich. Ich verstehe das nicht. Muss es mir denn auch schlecht gehen? Muss ich Zipperlein haben um akzeptiert zu werden und mich weiter an der Unterhaltung beteiligen zu dürfen?! Bin ich asozial ohne Zipperlein? Bei einer eigenen Meinung, die sich aus eigenständigem Denken und Handeln gebildet hat und die man auch vertritt, OK. Da gilt man ja schnell mal als asozial. Aber bei Zipperlein?! Das wäre mir neu.

Ratschläge sind auch Schläge

Deshalb erteile ich keine mehr. Man erzeugt damit Kommentare wie „Was bildest du dir ein?!“. Jeder meiner bezipperleinten Bekannten hat wirklich alles getan um sich zu entzippern, hat sich mit den jeweils besten Menschen umgeben, zahlt viel Geld für sein Wohlergehen, bekommt die besten Maßnahmen und hat grundsätzlich das Beste für sich selbst getan. Und trotzdem ist alles nicht gut. Vieles ist schlecht. Man hat Zipperlein. Vielleicht will man ja auch gar nicht auf seine Zipperlein verzichten! Bin ich gesellschaftsfähiger mit Zipperlein?

Und was ist mit Lebenslust?

Unbändige Lebensfreude – wo ist die bei meinen Freunden und Bekannten geblieben? Hatte ich als Kind und hat wohl jedes Kind im Überfluss. Ist mir persönlich im Laufe meiner Lebenserfahrung mal verloren gegangen. Ihr wisst Bescheid: 135kg +, schwere arterielle Thrombose im rechten Bein verbunden mit 2 Bandscheibenvorfällen (3+7).

Habe sie mir dann aber [>lieber wieder zurückgeholt, war ja auch meine Gesundheit. Glaubt mir, mein Leben ist um so viel besser mit Lebensfreude. Ich werde nicht mehr darauf verzichten! Und auch immer darüber reden.

Es gibt kein besseres Leben als ein gutes Leben.

Lese Empfehlungen

CC Titelbild: “The Noun Projekt -Mat Rutherford“

241
Teilt die Freude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.