Ein paar Antworten…

…zur Enttechnisierung

Ziel: Energieautarkie

Beim Einsatz von Haustechnik müssen wir grundsätzlich unterscheiden zwischen Effizienz und Effektivität. Effizienz heißt, den Wirkungsgrad zu verbessern. Wenn wir also etwas Falsches im Wirkungsgrad verbessern, wir es nur etwas weniger falsch. Deswegen lassen Sie uns lieber über Effektivität reden: was sind also die wichtigen Dinge, die wir tun müssen?

Neben der Kaltmiete zahlen wir eine zweite Miete für Betriebskosten. Diese will die Politik durch Vorgaben wie Energieeinsparverordnung senken. Dafür gibt es viele unterschiedliche Technologien, deren Lebensdauer leider aber immer weiter abnehmen, während es gleichzeitig immer weniger Handwerker gibt, die sie reparieren und warten könnten. Wir sprechen inzwischen sogar von der „dritten Miete“, die sich aus den Kosten für Wartung und Reparatur der Technik ergibt. Es ist anzunehmen, dass die Kosten die eingesparten Energieausgaben in Zukunft bei Weitem übertreffen werden. Daraus resultiert unsere Motivation, über Enttechnisierung nachzudenken.

Kommen wir zu ein paar Fragen und Antworten, über die es sich für Sie lohnt nachzudenken:

Warum lohnt sich die Enttechnisierung eines Hauses?

Die Enttechnisierung eines Hauses lohnt sich deshalb, weil die technischen Systeme, die viele Häuser heute im Überfluss besitzen, enorme Kosten verursachen. Angefangen beim Bau, über Reparaturen bis hin zum erhöhten Stromverbrauch kommen auf Verbraucher viele (versteckte) Kosten zu. Zusätzlich erfordert die Enttechnisierung eines Hauses Handwerker für Wartungen und Reparaturen, die heutzutage immer weniger zur Verfügung stehen.

Was bedeutet energieautark?

Energieautark sind jene Wärmekonzepte, die für den Verbrauch von Energie auf lokale Energieträger und –quellen zurückgreifen. Das heißt, es sind keine externen Energiequellen nötig, wenn es zum Beispiel darum geht, eine Region mit Wärme, Elektrizität und Energie für Mobilität zu versorgen.

Welche Bereiche umfasst Energieautarkie?

Energieautarkie umfasst die Energieversorgung in den Bereichen Wärme, Strom (Elektrizität) und Verkehr (Mobilität), welche für Regionen, Gemeinden und Endverbraucher unabhängig von Importen und von fossiler Energie erfolgen kann.

Welche Vorteile hat Energieautarkie?

Die Vorteile der Energieautarkie ergeben sich aus der Unabhängigkeit und der optimalen und effizienten Nutzung vorhandener lokaler Potenziale und Ressourcen erneuerbarer Energien. Durch eine dezentrale Energieversorgung entsteht folglich keine Abhängigkeit von großtechnischen Anlagen oder von Energie aus dem Ausland.

Wie läßt sich eine dritte Miete umgehen?

Eine dritte Miete lässt sich umgehen, indem auf zu viel Technik im eigenen Zuhause verzichtet wird. Denn smartes Wohnen ist ein zusätzlicher Kostenfaktor, der sich aus der Wartung und Instandhaltung der Technik ergibt. Es empfiehlt sich individuell zu reflektieren, welche Technik im eigenen Zuhause tatsächlich benötigt wird und welche nicht.

Welche Vorteile hat modernes Bauen?

Modernes Bauen hat die Vorteile, dass dadurch eine Enttechnisierung und Kosteneinsparung erfolgen kann. Wenn die Gebäudetechnik und Energetik an das Klima und die zu erwartenden Entwicklungen angepasst werden, kann modernes Wohnen ohne zu viel Technik möglich werden.

Um welche Technik geht es denn eigentlich bei der Enttechnisierung?

Bei der Enttechnisierung stehen

  • der klassische Wärmeerzeuger
  • die Wasser führende Fußbodenheizung
  • die Heizkörper (Radiatoren)
  • die Warmwasserboiler
  • die Warmwasserleitung 
  • die Zirkulationsleitung
  • die zentrale Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung
  • die konventionelle Beleuchtung
  • aufwändige und anfällige BUS-Systeme

in der kritischen Betrachtung.

Und was bleibt dann noch übrig?

Statt dessen reden wir mit Ihnen zum Beispiel über

  • die Speichermasse ihres Gebäudes (Architektur ermöglicht Kühlung im Sommer und im Winter die Wärme länger zu halten.)
  • Fotovoltaik
  • eine Batterie (Stromspeicher)
  • eine Heizung auf Basis von Infrarotstrahlen
  • leistungsfähige Durchlauferhitzer für die Warmwasserversorgung
  • LED-Beleuchtung mit Anwesenheitssteuerung
  • Bedarfsgerechtes Smart-Home (Low Hightech)

Zweck: Verringerung der individuellen Energieaufnahme mit dem Ziel, den benötigten Energiebedarf aus eigener Produktion zu erwirtschaften.

Wir bringen es zusammen!

Wir bringen es, zusammen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.