Projekt 93 – (ehemals Projekt 99)

UPDATE 20. Juli 2014

Am 30. Oktober 2013 hatte ich mein Ziel erreicht: Von 118 kg Lebendgewicht auf 99,8 Kilo verringert. Absolut  starkes Ergebnis. Als Ziel hatte ich mir am 1. Januar 2013 ja den 31 Dezember 2013 gesetzt. ALSO: 2 MONATE vor dem selbst gesteckten Ziel alles erreicht. Alle Stammleser wissen bescheid: Es war noch eine weitere Bedingung mit dem „Zweistellig“ »verbunden.

Wie es heute aussieht

Ich hatte ja mit dem sogenannten JoJo Effekt gerechnet. Das heißt: zwar abnehmen – aber auch wieder mindestens genau so viel zunehmen. Allerdings hat sich das nicht so ergeben. Mit dem heutigen Tage wiege ich 102 kg. Üblicherweise, über das bisherige laufende Jahr verteilt, hat mein Gewicht zwischen 98kg und 102kg geschwankt.

Meine Freunde wissen: Ich esse und trinke ja immer noch sehr gern. Da hat sich auch durch das gesündere, bewegtere Leben und das gute Abnehmen nicht daran geändert. UND: Es soll auch so bleiben.

Nun haben wir Ende Juli 2014 und ich finde es ist mal wieder Zeit für ein neues Ziel. So gut und schön meine Gewichtsentwicklung war und ist, eines stört mich. Und zwar erheblich. Ihr werdet sagen: Das ist doch nur eine deiner eitlen Gründe die dich dazu treiben. Das mag sein! Und dennoch motiviert es mich.

Was mich stört

Ich erwähnte ja schon, dass ich das Schwanken meines Gewichtes in einem 4 Kilo-Radius für mich völlig in Ordnung geht. Ich esse gut und gern, feiere inbrünstig und hey: Wer aus dem Urlaub nicht mit mindestens 4 Kilo übergewicht zurückkommt hatte keinen Urlaub!!

Es stört mich an der ganzen Geschichte allerdings sehr, dass ich zwischen zweistellig und dreistellig schwanke. Wer weiß, mit welcher Disziplin und Umsetzungsstärke ich mein Ziel zweistellig im vergangenen Jahr erreicht habe, wird auch verstehen, dass mich DREISTELLIG immr wieder sehr triggert. Es ist wie ein Flashback in vergangenen, schwere Zeiten im wahrsten Sinne des Wortes. Kinder wie ich leide an diesem elenden dreistellig….. wwaahh es geht nicht mehr, es muss weg. Ich brauche keinen Psychater und muss von diesem dreistellig weg…..

Das ist mein neues Ziel

Mal angenommen ich schwanke in Zukunft weiter um die 4 Kilo, und ich will dieses dreistellig (waahhh..) in Zukunft nicht mehr erreichen, darf also der höchte Ausschlag bei 99 Kilo liegen. Bedeutet also:

  • Rechnerisches Zielgewicht 95 Kilo (abzüglich 2 Sicherheitskilo für die Anfangszeit)
  • Absolutes Zielgewicht: 93 Kilo bei 192 cm Höhe.
  • Ausgehend vom aktuellen Gewicht: 102 Kilo.
  • Zu verlierendes Gewicht in kg: 9
  • Ziel erreichen bis: 31. Dezember 2014…
  • …und dann ist aber auch gut!

Ein schöner Spaß: Dünn mit weißen Zähnen!

Wa bisher geschah: 2. September 2013

Als ich über eine evtl. Selbständigkeit nachgedacht habe, habe ich mir so einiges vorgenommen. Selbstverständlich innerhalb eines gewissen Zeitablaufes das Geschäft zum laufen zu bringen. Meinen beruflichen und privaten Bekannten und Freundeskreis zu etablieren und natürlich gesund zu bleiben.

Um den letzen Punkt (gesund zu bleiben) zu gewährleisten ist meine erste Entscheidung gewesen: Nun nimmst Du ab! Nicht vom Teller (ich esse nämlich sehr gern), nein Körpergewicht. Entfetten, entschlacken und einfach wieder beweglicher und fitter sein. Mit 118 Kilo war für mich ein Gewicht aufgelaufen, dass ich nicht mehr lustig fand.

Nun es vergingen dann noch ein paar Monate bis zur Umsetzung, aber dann: Wie sollte es anders sein? Am 1. Januar 2013 habe ich dann den Entschluss zur Umsetzung gefasst: Projekt 99 – Zweistellig sollte anlaufen.

Also flux beim Sportstudio angemeldet. Sportklammotten entmotten und ergänzen und anfangen.

So wie es ausschaut mit dem heutigen Tag werde ich mein Ziel -zweistellig- noch vor Ablauf des laufenden Jahres erreichen. Bisher sind 13 Kilo weg. (Bildlich: 52 Packungen Butter!)

projekt-99.1

Eine meiner ehemaligen „engeren“ Hosen! 😉

Wenn man hierbei bedenkt, dass Muskulatur ja schwerer ist als Fett, und durch die sportliche Betätigung ja einiges an Muskelmasse dazugekommen ist, dann wird der Fettverlust, gemessen in Packungen Butter sicherlich noch viel höher liegen.

projekt-99.2

Fragt sich nun natürlich: wo bekomme ich einen guten Schneider her. 😀

Mich motiviert diese Entwicklung aufs äußerste. Deshalb werde ich auch weitermachen. Zumal ich mich in den letzten Wochen immer fitter, gesünder und einfach besser fühle.

Und was ist mit meiner »Ernährung?

Getagged mit: , , , ,